Überbauung Wagnerfeld Zwei

Wagen SG
Wohnungen
Wettbewerb 1. Rang 2011, Realisiert 2014

Die Bebauung nimmt Bezug auf die Lage an der Siedlungsperipherie von Wagen. Durch die nordsüdliche Längsausrichtung der Baukörper wird auf der einen Seite der offene und fliessende Übergang zur unbebauten Landschaft im Norden thematisiert. Auf der anderen Seite findet die Siedlungsstruktur ihren klaren Abschluss zum Areal des Circus Knie. Zwei Paare mit je einem langen und kurzen Baukörper schaffen durch ihre leicht zueinander versetzte Anordnung einen halböffentlichen Zwischenraum, der durch seine Geometrie, gebildet durch die leicht gestaffelten Gebäudekanten, die fliessende Bewegung zum freien Feld hin unterstützt.

Referenzblatt